Der Mix macht den Meister

Datum: 14.04.2019

Das hätte den Mädels und Jungs der Mixed D-Jugend am Anfang der Saison wohl keiner so richtig zugetraut. Doch am viertletzten Spieltag der Saison beim Spiel gegen Eberstadt stand es dann fest: Wir sind Bezirksmeister!!!
Da die HSG für die Saison 2018/2019 zahlenmäßig keine eigene weibliche und keine eigene männliche D-Jugend melden konnte, geht das Team als Mixed Team an den Start. Aus der zunächst etwas ungewohnten Trainings- und Spielsituation formte sich schnell ein gutes Team heraus, dass die Qualifikation für die Bezirksoberliga (höchste Spielklasse im Bezirk Darmstadt in der D-Jugend) souverän meistern konnte.
Auch gegen Gegner auf Augenhöhe wie die JSG Lorsch/Einhausen oder die JSG Bauschheim/Rüsselsheim/Königstädten, die beide ein Wörtchen um den Titel mitreden wollten, gelangen nach spannenden Spielen hervorragende Siege (25:14/18:21 gegen Lorsch/Einhausen und 21:24/35:27 gegen Bau/Rü/Kö).
Am 03.02.2019 nach dem Heimspielsieg (22:13) gegen TG Eberstadt war es unumstößlich: Diesen Titel nimmt uns keiner mehr!
Am letzten Heimspieltag gegen Heppenheim am 10.03.2019 sollte dann die offizielle Ehrung vom Bezirk Darmstadt stattfinden: Der Bezirk Darmstadt kürt seinen BOL-Meister, der am Ende mit 28:0 Punkten und +145 Toren souverän an der Tabellenspitze verweilte.
Leider zog es Heppenheim vor, das Spiel kurzfristig noch am Sonntag früh abzusagen. Die Enttäuschung war natürlich riesig. Doch wir ließen uns die Feierlaune nicht verderben. Auch Richard Burk kam trotzdem und es war dennoch ein feierlicher Tag für die Mannschaft und die Belohnung für eine grandiose Saison.
"Wir sind wahnsinnig stolz, eine so tolle Mannschaft trainieren zu dürfen und spielen zu sehen" (Trainerinnnen Regina Kappel und Miriam Losito)

Foto:
hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Wagner, Erik Leon-Perez, Finn Makohl, Ben Engel, Mika Offer, Vincent Ludden und Regina Kappel
Mitte v.l.n.r.: Miriam Losito, Noah Prager, Malin Heil, Luana Kappel, Chiara Schmitz, Luise Schräpel und Lucas Korb
Vorne v.l.n.r.: Torhüter Naémi Schween, Jonathan Breu und Ole Müller