Wichtiger Sieg durch überragenden Teamgeist

Datum: 13.03.2019

HSG Dornheim/Groß-Gerau gegen TSV Pfungstadt II
Alber-Faulstroh-Halle Groß-Gerau
Sonntag, 10.03.2019

Nach dem verpassten Sieg gegen WBW, sollten nun gegen Pfungstadt die nächsten zwei Punkte im Abstiegskampf gewonnen werden.

Das Spiel startete mit einer sehr guten ersten Halbzeit für die erste Mannschaft der Kreisstädter. Durch ein gutes und sortiertes Angriffsspiel, geführt von einem soliden Rückraum, konnte man sich im Verlauf der ersten Halbzeit nach einem 2:4 Rückstand über ein 5:5 eine zwischenzeitliche 3 Tore Führung erspielen.

In die Halbzeit ging es mit einer ein Tor Führung von 16:15.

Die zweite Halbzeit verlief, wie man es leider von der HSG gewohnt ist und man leistete sich seine gewohnte Schwächephase. Glücklicherweise dauerte diese am heutigen Wochenende nicht so lange wie gewohnt und nach einem Timeout von Trainer Armin Walter und gut gewählten Worten in dieser, lies die Mannschaft die Köpfe nicht hängen und fing nochmal an zu kämpfen. Geführt von Nold auf der Mitte und einem hervorragend spielenden Dominik Schäfer auf der Rückraum Rechts Position, der mit 11 Toren glänzte und bester Torschütze der Kreisstädter wurde, konnte sich die Mannschaft von einem 23:27 Rückstand, Tor für Tor wieder ran kämpfen. Nun stand auch die Abwehr wesentlich besser und man zwang die Gäste aus Pfungstadt zu einigen schlechten Würfen, die vom Torhüter entschärft wurden oder ihren Weg ans Aluminium fanden.

Eine Minute vor Schluss gelang Pfungstadt der Ausgleich zum 32:32, nun wurde die Zeit knapp. Elf Sekunden vor Schluss fasste sich Andreas Nold ein Herz und erzielte durch einen Hüftwurf den 33:32 Siegtreffer.

Mit einer starken Moral und lauter Halle im Hintergrund, hat die Mannschaft gegen einen direkten Konkurrenten zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern können. Demetsprechend gut war die Stimmung nach dem Spiel, obwohl es wieder eines jener Spiele war, die Spieler, Trainer und Fans eine Menge Nerven gekostet haben.

Außerdem ist sehr lobenswert die Leistung des Schiedsrichters hervorzuheben, welcher alleine auf der Platte eine sehr souveräne und gute Schiedsrichterleistung gezeigt und die Partie, trotz der Hitzigkeit der Situation in aller Ruhe und Überlegtheit geführt hat.

Torschützen:
Dominik Schäfer (11), Marius Disca (7), Andreas Nold (4), Marvin Seith (3), Gerit Sölch (2), Jonas Senssfelder (2), Jan Pies , Michael Osternig, Taner Gökcer, Lukas Huberty