Unnötige Niederlage gegen Pfungstadt

Datum: 13.11.2017

Sonntag 12.11.2017, 18:00
HSG Dornheim/Groß Gerau – TSV Pfungstadt
Albert Faulstroh Halle

Am vergangenen Sonntag stand für die erste Herrenmannschaft das nächste Heimspiel am Spielplan. Zu Gast war diesmal der TSV Pfungstadt. In der vergangenen Saison konnte man beide Spiele gegen Pfungstadt für sich entscheiden. Die Bierstädter spielten aber bis dato eine sehr gute Runde und gewannen beispielsweise gegen Bensheim. Erschwerend an diesem Abend war zusätzlich noch die Personalsituation. Nick Mattern fehlte krankheitsbedingt, Marius Disca musste kurzfristig verletzungsbedingt absagen und Lukas Huberty war arbeitsbedingt abwesend.

Die Partie begann ziemlich ausgeglichen und es fand ein Abtasten der beiden Mannschaften statt. In der Abwehr versuchte man sich mit einer defensiven 5:1 Deckung. Diese Deckungsvariante zeigte an sich als die richtige Variante, jedoch wurde oft von der rechten Abwehrseite zu wenig eingeschoben, wodurch sich dann große Lücken für die Gäste entstanden. Diese konnten dann durch freie Würfe oder Anspiele an den Kreis in Torchancen, die auch ziemlich effektiv genutzt wurden, verwandelt werden.

Im Angriff lief das Positionsspiel relativ gut und man konnte sich ebenfalls etliche Torchancen erspielen, da die Abwehr der Gäste ebenfalls etwas langsam verschob. Nach kurzer Zeit entschieden sich die Bierstädter dazu Christian Leuthäuser in Manndeckung zu nehmen. Da dauerte es ein wenig bis sich da Mannschaft darauf einstellte, wodurch einige Angriffe ohne Torerfolg blieben. Dadurch konnte Pfungstadt bis zur 22. Minute auf 5 Tore davonziehen. Nach einigen Minuten fing man sich wieder und man konnte bis zur Halbzeit wieder auf 3 Tore aufschließen und ging mit einem 12:15 in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt wollte man nun an die letzten Minuten der ersten Halbzeit ansetzen und das Spiel noch drehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten.

In der Abwehr merkte man jedoch die schwindenden Kräfte aufgrund des dünnen Kaders. Zu oft konnte Pfungstadt sehr einfache Tore erzielen. Im Gegenzug musste man im Angriff viel Kraft für jede einzelne Torchance aufwenden, da man auch nicht mehr so leichtfüßig war. Zu oft verzettelte man sich in 1 gegen 1 Situationen und dies kostete weitere Kräfte. Wurden dann mal Torchancen erspielt, ließ die Trefferquote im zweiten Durchgang deutlich nach.

Somit lief man im Prinzip der gesamten zweiten Halbzeit dem Pausenrückstand hinterher. In den letzten zwei Minuten konnte man nochmal auf 2 Tore aufschließen und man stellte danach direkt auf eine offene Manndeckung um. Diese Taktik zeigte leider auch nicht den gewünschten Erfolg und somit musste man sich am Ende mit 25:27 in heimischer Halle geschlagen geben.

Diese Niederlage war eben so bitter wie unnötig. In der Abwehr vermisste den letzten Willen füreinander zu Arbeiten und im Angriff wurden vor allem im zweiten Abschnitt wieder einige Chancen liegen gelassen. Somit dümpelt man weiterhin am Tabellenende und es sollten wieder Punkte auf der Habenseite gutgeschrieben werden.

Am kommenden Wochenende steht das nächste schwere Auswärtsspiel auf dem Plan. Am Samstag gastiert man um 17:30 in Eberstadt. Die Eberstädter spielen bis dato ebenfalls eine sehr gute Runde und stehen wohl nicht unverdient am dritten Tabellenplatz.

Halbzeit: 12:15
Ende: 25:27

Spielverlauf: 0:1, 1:2, 5:5, 6:8, 7:9, 8:11, 8:13, 10:14, 12:15 (HZ), 13:16, 16:18, 18:21, 21:23, 22:24, 24:27, 25:27
Torschützen: Dominik Schäfer 8, Andi Nold 5/2, Marvin Seith 3, Gerit Sölch 3, Christian Leuthäuser 3, Rene Burdow 2, Michael Osternig 1