Kampfgeist wird nicht belohnt

Datum: 27.03.2018

Sonntag 25.03.2018, 16:00

TSV Pfungstadt - HSG Dornheim/Groß Gerau
Großsporthalle Pfungstadt

Am letzten Wochenende gastierte die erste Herrenmannschaft beim aktuellen Tabellenvierten, dem TSV Pfungstadt. Man wollte sich für die knappe 25:27 Heimniederlage revanchieren. Personell sah es für Trainer Armin Walter allerdings nicht allzu gut aus. Taner Gökcer war urlaubsbedingt abwesend und die Knieverletzung von Christian Leuthäuser erwies sich schlimmer als gedacht. Somit reiste man ohne etatmäßigen Mittespieler zu den Bierstädtern.

Der Beginn der Partie war ziemlich ausgeglichen und die erste viertel Stunde konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. In der Abwehr stimmte allerdings noch nicht die Absprache und so konnte sich Pfungstadt oft einfache Chancen erspielen. Diese wurden aber zum Glück des Öfteren vom gut aufgelegten Fabian Häuber entschärft.

Im Angriff spiegelten sich die Befürchtungen wieder, dass es ohne etatmäßigen Mittespieler etwas holprig werden könnte. Laufwege und Timing stimmten noch nicht, dadurch wirkte das Angriffsspiel ziemlich behäbig. Des Öfteren kam der Arm der Unparteiischen zum passiven Spiel, was völlig gerechtfertigt war. Zum Glück konnte in diesen Momenten Marius Disca aus der zweiten Reihe treffen und man blieb mit den Gastgebern auf Augenhöhe.

Ab der 18. Minute stockte allerdings das Angriffsspiel noch mehr und es gelangen bis zur Halbzeitpause nur mehr 2 Treffer. Somit ging es mit einem 13:9 Rückstand in die Halbzeit. In der Ansprache merkte Trainer Walter an, dass 13 Gegentreffer ok seien, jedoch nur 9 selbst erzielte Tore viel zu wenig sind. Man werde nun in der zweiten Halbzeit etwas anderes versuchen und im Angriff mit 2 Kreisläufern spielen.

Diese Maßnahme zeigte im Verlauf der zweiten Halbzeit ihre Wirkung. Pfungstadt konnte sich auf diese Umstellung nicht gut genug einstellen und somit konnte man im Laufe der zweiten Halbzeit Tor um Tor aufholen. In der 52. Minute erfolgte dann seit langen durch einen 7 Meter von Andi Nold der 23:23 Ausgleich.

Pfungstadt konnte danach nochmals auf 26:24 davonziehen, jedoch kämpfte man sich nochmals auf 27:26 herankämpfen. In der letzten Spielminute leistete man sich allerdings nochmals einen technischen Fehler, denn ein Tempogegenstoßpass erreichte nicht sein Ziel. Im Gegenzug konnte Fabian Häuber nochmals zwei Treffer von rechts Außen entschärfen.

Im letzten Angriff verhaspelte man sich allerdings in der Mitte zu sehr in Einzelaktionen und verteilte den Ball nicht auf die rechte Angriffsseite, welche völlig frei war. Dadurch stand am Ende eine bittere 27:26 Auswärtsniederlage auf der Anzeigetafel. Über 60 Minuten gesehen, wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Pfungstadt war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, jedoch hat man in der zweiten Halbzeit wieder die kämpferische und aufopferungsvolle Moral der Mannschaft gesehen. Man hat nie aufgesteckt und sich geduldig über 25 Minuten herangekämpft.

Hätte man in der letzten Minute etwas cleverer agiert, wäre durchaus eine Punkteteilung drinnen gewesen. Nun verabschiedet man sich in die einwöchige Osterpause, welche zur Regeneration genutzt werden sollte. Schön langsam erkennt man bei einigen Spielern Abnutzungserscheinungen der nun mittlerweile sehr langen Saison mit intensivster Vorbereitung. In der spielfreien Woche heißt es jetzt nochmal Kräfte für den Saisonendspurt und die letzten vier Spiele zu sammeln.

Weiter geht es am 08.04.2016 um 16:00 mit dem Heimspiel gegen die TG Eberstadt in Dornheim.

Spielverlauf: 1:0, 1:1, 4:2, 6:4, 6:6, 7:7, 10:7, 12:9, 13:9 (HZ), 15:10, 16:10, 16:14, 19:17, 22:20, 23:23, 27:25, 27:26

Torschützen: Marius Disca 10, Andi Nold 9/5, Dominik Schäfer 2, Michael Osternig 1, Marvin Seith 1, Ruben Schön 1, Rene Burdow 1, Lukas Huberty 1