Die ersten Punkte sind da

Datum: 03.10.2017

Sonntag 01.10.2017, 16:30
HSG Dornheim/Groß Gerau – SG Arheilgen II
Sporthalle Dornheim

Nach einwöchiger Kerbpause ging es für die erste Herrenmannschaft mit dem nächsten Heimspiel im Rundenbetrieb weiter. Zu Gast war der Aufsteiger aus Arheilgen. Vor Beginn war der Gegner schwer einzuschätzen, da es unklar war wer evtl. aus der ersten Mannschaft nun in der Reserve aufläuft. Zusätzlich ist die Personalsituation derzeit ziemlich angespannt. Aus dem ehemals 18-köpfigen Kader standen Trainer Andreas Fickinger nur 11 Spieler zur Verfügung. Neben den Verletzten Jan Fornoff, Rene Burdow und Marvin Seith, befindet sich Taner Gökcer für 7 Wochen im Urlaub, Dirk Buschmann war krank und Johannes Seiler privat verhindert. Dennoch wurde man vom Trainer taktisch optimal auf das Spiel vorbereitet.

Der Start in die Partie wurde allerding etwas verschlafen und es wurden mal wieder klare Torchancen ausgelassen, wodurch Arheilgen 1:3 vorlegen konnte. Nach 5 Minuten fand man aber besser ins Spiel und vor allem die Abwehr spielte überragend. Die defensiv eingestellte 6:0 Formation machte einen guten Job und man konnte sich ein ums andere Mal den Ball erkämpfen und schnell nach vorne tragen. Durch schnelles Umschaltspiel gelangen viele einfache Tore und man legte einen Lauf zum 9:4 hin.

Ab der 20. Minute zog allerdings wieder etwas der Schlendrian ein und man nahm sich im Angriff unnötige Würfe und in der Abwehr ließ die letzte Konsequenz fehlen. Dadurch konnte Arheilgen wieder aufholen und man ging mit einem unnötigen knappen 15:14 in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache appellierte Trainer Trainer Fickinger an die Mannschaft wieder an das Spiel von der 5. Bis zur 20. Minute anzuknüpfen. Dann würde man die Partie auch gewinnen. Der Schlüssel zum Spiel ist die Abwehr und diese müsse auch wieder verbessert werden.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit zeigte sich allerdings ein offener Schlagabtausch in dem man nicht so richtig ins Spiel fand. Die Abwehr war etwas zu passiv und somit ermöglichte man den Gästen aus Arheilgen viel zu einfache Tore. Glücklicherweise hatte man im Angriff stets die richtige Antwort parat, wodurch Arheilgen sich niemals einen Vorsprung erspielen konnte.

Ab der 40. Minute kippte dann das Spiel zugunsten der Heimmannschaft. Die Abwehr wurde wieder stabiler und man merkte, dass man trotz nur 9 Feldspielern konditionell überlegen war. Gestützt auf einen sensationell haltenden Fabian Häuber folgten 4 Ballgewinne in Folge und man konnte von der 44. bis zur 50. Minute vorentscheidend auf 24:20 davonziehen. Danach setzte wieder eine kurze Torflaute auf beiden Seiten ein und es dauerte bis zur 56. Minute bis man auf 26:20 erhöhen konnte.

Spätestens jetzt war das Spiel zugunsten der Heimmannschaft entschieden. In der restlichen Spielzeit wurde der Sieg sicher nach Hause gespielt und nach 60 Minuten stand am Ende ein verdienter 30:23 Sieg auf der Anzeigetafel. Dadurch konnte man sich auch die ersten Punkte der noch jungen Saison erkämpfen und steht nun mit einem Punktekonto von 2:2 da. Hätte man etwas besser ins Spiel gefunden und sich nicht die „Ruhephase“ von ca. 15 Minuten geleistet, hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können.

In den kommenden Wochen stehen der ersten Herrenmannschaft sehr schwere Spiele bevor. Nächste Woche geht es zum Titelfavoriten nach Bensheim, danach die schwere Auswärtsfahrt nach Fürth und danach gastiert mit dem TV Groß Rohrheim ein weiterer Titelkandidat in Groß Gerau.

Halbzeit: 15:14
Ende: 30:23

Spielverlauf: 0:1, 1:3, 5:3, 7:4, 9:4, 12:9, 13:12, 15:14 HZ, 17:15, 18:18, 20:18, 26:20, 28:21, 30:21, 30:23
Torschützen: Dominik Schäfer 9/1, Christian Leuthäuser 8/1, Marius Disca 7, Gerit Sölch 2, Michael Osternig 1, Ruben Schön 1, Andi Nold 1/1, Lukas Huberty 1