In Crumstadt war nichts zu holen

Datum: 20.11.2019

Mit einer gut besetzten Bank und mit dem Willen das Derby für sich zu gewinnen, reisten die Damen am Sonntagmittag nach Crumstadt.
Leider war schon recht früh zu erkennen, dass es an der Umsetzung so einiges auszusetzen gab. Mit viel zu vielen technischen Fehlern ging es zur Halbzeit mit 14:10 in die Kabine.
Trainer Christian versuchte seine Mädels mit starken Worten wachzurütteln, allerdings war an diesem Sonntag einfach der Wurm drin. Somit lagen unseren HSG Damen bereits in der 37 Minute 20:13 hinten.
Es wurden sich viele gute Chancen erarbeitet, jedoch summierte sich die Anzahl der Fehlwürfe und Fehlpässe immer mehr.
Nach 60 Minuten verließen die HSG Damen die Halle mit einer ersten Niederlage von 32:23.

Ramona Mau – Tor, Sophie Schott – 3, Silvia Gimbel – 0/1, Miriam Radke – 2, Julia Endres – 3, Hanna Jung – 5, Vanessa Kaiser – 2, Gabriele Binizer – 4, Anja Caponegro – 2/3, Nina Klöß – 1, Janina Ebert - 0/1