Zwei wichtige Punkte in einem bis zum Ende spannenden Spiel

Datum: 20.11.2018

Einen guten Start erwischten die Damen vor heimischem Publikum und konnten schnell eine 4:1 Führung rausspielen. Danach fiel man leider wieder in alte Muster. Technische Fehler und überhastete Abschlüsse, sowie nicht genutzte Chancen im Angriff, luden den Gegner zu leichten Toren ein. Im Rückzug agierte man nicht konsequent genug, sodass es in der 16. Minute 5:7 für die Gäste aus Lorsch stand. Vor der Pause konnte man sich die Führung zwar durch eine gute Abwehr und eine überragende Steffi im Tor zurückholen, bis zur Pause gelang dem Gegner jedoch der Ausgleich zum 10:10.

Nach der Halbzeit gelang es den Gastgeberinnen nicht, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen und die Spannung aus dem Spiel zu nehmen. Immer wieder gelang es Lorsch den Ausgleich zu erzielen. Dennoch lies man die Köpfe nicht hängen, kämpfte in der Abwehr und spielte sich im Angriff Chancen heraus. Auch eine mehrmals doppelte Unterzahl Mitte der 2. Halbzeit lies den Kampfgeist nicht mindern. In der 50. Minute glich Lorsch noch einmal aus, es sollte das letzte Mal sein. 30 Sekunden vor Schluss stand es 23:22 für die Damen aus Dornheim, bei angezeigtem Zeitspiel nahm man eine Auszeit und legte die Strategie für die letzten Pässe zurecht. Ein Freistoß für Nane, einfach und wirkungsvoll konnten sich die Damen so, mit eine 24:22, den zweiten Heimsieg und zwei wichtige Punkte sichern.

Am kommenden Sonntag (25.11., 18 Uhr) trifft man erneut in Dornheim auf die TGS Walldorf II.

Es spielten:

Stephanie Weigel, Pia Stöppler (beide Tor), Michelle Gläser, Nane Stumpf (7/4), Wiebke Brenner (2), Sophia Hansche (2), Ines Sölch (2), Julia Endres (2), Jessica Bender (2), Daniela Mikosch (2), Lisa Knobloch (2), Janina Ebert, Andrea Nold und Kim Bayer (je 1)