Wichtiger Heimsieg

Datum: 25.02.2020

Am Sonntag, den 16.02., traf die erste Damenmannschaft der HSG Dornheim/Groß-Gerau auf die Spielerinnen des TV Siedelsbrunn. Nun galt es, den Sieg des Hinspiels zu bestätigen und die Leistungen der vorherigen Spiele abzurufen. Neben den langzeitig Verletzten und Verhinderten mussten die Spielerinnen der HSG krankheitsbedingt auch auf Sophia Hansche und Kerstin Lachmann verzichten. Danke an die Spielerinnen der zweiten Mannschaft, die uns tatkräftig unterstützten.

Anfänglich hatte die HSG Schwierigkeiten, die schnellen Angriffe der Damen des TV Siedelsbrunn abzuwehren. So lag die Heimmannschaft nach den ersten 13 Minuten mit 4:8 hinten. Durch die Stabilisation der Abwehr und das Einfinden ins Spiel konnte sich die Mannschaft aber schnell wieder fangen und so in den folgenden Minuten auf 8:8 ausgleichen.

Nach dieser Aufholjagd begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Die Damen der HSG konnten jedoch einen Vorsprung von 2 Toren generieren. So ging man mit einem Spielstand von 13:11 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein echter Krimi – sowohl für die Zuschauer als auch für die Spielerinnen selbst. So stand es 8 Minuten vor Schluss 20:20, nachdem man sich ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte. Die wichtige Schlussphase des Spiels konnten die Damen der Heimmannschaft für sich entscheiden. So war es ihnen möglich, einen kühlen Kopf zu bewahren und dadurch die Konzentration im Angriff und die Abwehrleistung hochzuhalten. So konnte die HSG aus dem Spiel verdient mit 26:20 als Sieger hervorgehen.

Das alles in allem sehr spannende und nervenaufreibende Spiel war geprägt von einer guten Abwehrleistung, wenig technischen Fehlern und Fehlpässen und einer sehr guten Torhüterleistung. Darauf gilt es nun für das nächste wichtige Spiel gegen die TGS Walldorf 2, aufzubauen und auch in diesem Fall wieder entsprechende Leistungen zu zeigen.