Erkämpftes Unentschieden

Datum: 04.12.2019

Am Sonntag, dem 01. Dezember, trat die erste Damenmannschaft beim Heimspieltag in der Dreifelder Halle in Dornheim gegen die HSG Fürth/Krumbach an. Leider musste die Mannschaft auf Wiebke Brenner (Urlaub), Sophie Schott (krank), sowie Pia Mayer (verletzt) und Michelle Gläser (verletzt) verzichten. Hierfür sprangen Gabriele Binzer und Vanessa Kaiser ein.

Die HSG Fürth/Krumbach startete gut ins Spiel und konnten die ersten Tore für sich verbuchen. Die HSG Dornheim/Groß-Gerau musste sich erst in der offensiven 5 zu 1 Abwehr sortieren, kam dann aber immer mehr ins Spiel. Eine bessere Abstimmung in der Abwehr und das Ausspielen von klaren Torchancen führten dazu, dass das Team aus Groß-Gerau sich sogar zur Halbzeit eine ein Tore Führung erarbeiten konnte.

Gut in die zweite Halbzeit kommen, nicht wie im letzten Spiel in Erbach, war die Ansage.

Die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit war man allerdings wieder ein wenig unkonzentriert, sodass die HSG Fürth/Krumbach kurzzeitig in Führung gehen konnte. Diesmal gaben wir aber nicht auf und erkämpften uns wieder eine 3 Tore Führung.

So ging es die zweite Halbzeit weiter: Mal führte die HSG Fürth/Krumbach mal wieder die HSG Dornheim/Groß-Gerau.

1 ½ Minuten vor Schluss führte die HSG Dornheim/Groß-Gerau mit zwei Toren. Diese Führung konnten wir leider nicht über die Zeit bringen und das Spiel ging unentschieden aus.

Diesen Punkt haben wir uns hart erkämpft und wenn wir diesen Kampf-und Teamgeist in die nächsten Spiele übertragen können, waren das nicht die letzten Punkte.

Die Damen 1 der HSG Dornheim/Groß-Gerau treten am 8.12.2019 um 17 Uhr in Egelsbach zum nächsten Spiel gegen die SG Egelsbach an.

Es spielten: Nane Stumpf (15/5), Sophia Hansche (3), Mareike Just (2), Hanna Jung (4), Miriam Radtke, Kerstin Lachmann, Gabriele Binzer, Thea Raiß, Vanessa Kaiser (3), Liv Eberling (1), Laura Schulze (3) und Ramona Mau (Tor)