Aufholjagd zu spät gestartet

Datum: 04.12.2018

Am Sonntag, den 02.12. waren die Damen zu Gast bei der SG Egelsbach. Man startete gut in die Partie. Gestützt auf eine stabile Abwehr konnte man bis zum 8:7 (15. Minute) mithalten. Nach einer Auszeit der Gastgeber lief jedoch auf Seiten der HSG Dornheim/Groß-Gerau nicht mehr viel zusammen. Zwar stand die Abwehr weiterhin stabil, doch lud man Egelsbach aufgrund von zahlreichen technischen Fehlern zu einfachen Toren aus dem Gegenstoß ein. Mit einem 6-Tore-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

"Weiter kämpfen in der Abwehr und die technischen Fehler minimieren" , das war die Ansage von Trainer Uli Kappel in der Halbzeitansprache.

Leider klappte dies zunächst nicht, so dass der Rückstand zwischenzeitlich auf 8 Tore anwuchs (23:15). Trotzdem kämpfte man weiter und schaffte es den Rückstand in der 54. Minute erstmals auf 4 Tore zu verkürzen. Man wollte den Gegner in der Abwehr nun noch mehr unter Druck setzen um so zu schnellen Ballgewinnen zu kommen. Die verbleibenden Spielminuten reichten jedoch nicht mehr aus den Sieg der Gastgeber zu gefährden. Die HSG musste sich am Ende mit 28:25 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag bestreiten wir um 18 Uhr unser letztes Heimspiel für dieses Jahr und freuen uns über zahlreiche Unterstützung.

Es spielten:

Stephanie Weigel, Pia Stöppler (beide Tor), Nane Stumpf 8/4, Michelle Gläser 4, Wiebke Brenner 3, Ines Sölch 3, Andrea Nold 2, Julia Endres 1, Jessica Bender 1, Daniela Mikosch 1, Janina Ebert 1, Sophia Hansche 1 und Kim Bayer.